Wersja polska Main page
Die Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Strategie für die Entwicklung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Das Investor and Exporter Assistance Center der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Eine Region mit vielen Möglichkeiten
Vorteile der Woiwodschaft
Die Verkehrsinfrastruktur
Die Gesellschaft
Die Landwirtschaft
Die Wirtschaftsförderung
Die Wirtschaft der Region
Ich habe in der oppelner Region investiert
Die informations Quelle
Mitglieder der Regionalregierung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Regionalparlament der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)
Informationsbüro der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie) bei der Europäischen Union
Vertretung der Woiwodschaft Oppeln in Mainz
Postkarte senden
Galerie
Eigenes verteidigen wie die Woiwodschaft Oppelan im 1998 gewonnen hat
 Eine Region mit vielen Möglichkeiten Powiększ tekst Zmniejsz tekst Powrót
 Eine Region mit vielen Möglichkeiten ›› Die Gesellschaft 
Die Gesellschaft
Der Wandel, der sich in unserer Region vollzogen hat, wäre nicht möglich ohne seinen größten Reichtum: die hier lebenden Menschen, die an schwere und verantwortungsbewusste Arbeit gewöhnt und bereit sind, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Die Woiwodschaft Oppeln (Opolskie) ist eine Region, die sich durch einen Traditionsreichtum und das friedfertige Zusammenwirken verschiedener Kulturen: der polnischen, der tschechischen und der deutschen Kultur auszeichnet. Aus diesem Grund sind die Menschen offen für Kontakte mit dem Ausland und für den Erfahrungsaustausch. Viele Einwohner arbeiten in den EU-Ländern, davon am meisten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Belgien. Diese Kontakte ermöglichen es, die in diesen Ländern gegebenen Muster und Arbeitsstandards auf den hiesigen Markt zu übertragen. Sie haben Einfluss auf die Erhöhung der Qualifikationen in der Region und geben ausgezeichnete Kenntnisse hinsichtlich der durch die europäischen Arbeitgeber gestellten Anforderungen. Diese Menschen kehren zurück, schaffen neue Arbeitsplätze und stärken den Sektor der kleinen und mittelständischen Betriebe, indem sie ihre auf dem europäischen Arbeitsmarkt gesammelten Erfahrungen nutzen.

Das steigende Qualifikationsniveau der Einwohner ist eines der Faktoren, die die wirtschaftliche Entwicklung dieser Region anregen. Oppeln ist das akademische Zentrum der Region. Hier gibt es ca. 32 Tausend Studenten, die einen Viertel der Stadteinwohner ausmachen. Ihren Sitz haben hier die größten Hochschulen der Region: die Universität Oppeln– die größte und die angesehendste Oppelner Hochschule, die u. a. Spezialisten im Bereich Wirtschaftslehre ausbildet, die Technische Universität Oppeln – eine große technische Hochschule der Region, die Spezialisten der Fachbereiche Bauwesen, Automatik und Robotik, Elektrotechnik und Telekommunikation, Informatik, Mechanik und Maschinenbau in deutscher und englischer Sprache ausbildet.

In Oppeln befi ndet sich auch die Hochschule für Management und Verwaltung - die größte nichtstaatliche Hochschule der Region, in der künftige Führungskräfte für Firmen ausgebildet werden; die Staatliche Fachhochschule für Medizin, die das Fachpersonal für das Gesundheitswesen ausbildet; die Ökonomische Fakultät der Hochschule für Bankwesen in Wrocław (Breslau) und die Außenstelle der Bogdan-Jański-Hochschule.

In der Region gibt es darüber hinaus die Staatliche Fachhochschule Nysa (Neisse), die u. a. technisches Personal und Fachpersonal für Denkmalpfl ege ausbildet sowie die Hochschule für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Brzeg (Brieg). Die Woiwodschaft Oppeln verfügt über acht Hochschulen mit insgesamt 37 Tausend Studierenden.




Die Woiwodschaft Oppeln (Opolskie) hat sieben Hochschulen, an denen insgesamt 37 Tausend Personen studieren.
Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser Region spielen die folgenden wissenschaftlichen Institute: Das Institut für Mineralbaustoffe führt Untersuchungen durch zu existierenden und entstehenden Erzeugnissen und Technologien im Bereich der mineralen Baustoffe. Es befasst sich auch mit der Rationalisierung der Kraftstoff- und Energiewirtschaft, dem Umweltschutz, der Zertifizierung, der Attestierung und der technischen Beratung.

Das Institut für Schwere Organische Synthese „Blachownia“ in Kędzierzyn- Koźle (Kandrzin-Cosel) führt Untersuchungen durch zur chemischen Verarbeitung von Rohstoffen und Halberzeugnissen für die Kunststoff- und die Faserindustrie.

Das Staatliche Wissenschaftliche Institut – Schlesisches Institut in Oppeln führt bereits seit Jahren interdisziplinäre Untersuchungen durch zur Bevölkerung Schlesiens, insbesondere der Bevölkerung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie).

Updated: 2016-01-05
Made by PRESTO
Counter: 586978
2005 © Selbstverwaltung der Woiwodschaft Oppeln (Opolskie)